Montag, 7. August 2017

Inside: Leseflaute - Und jetzt?

Gerade noch hat man im Überfluss ein Buch nach dem anderen verschlungen, da ziehen sich die Seiten plötzlich wie Kaugummi, man guckt alle drei Minuten aufs Handy und kommt im Buch überhaupt nicht mehr vorwärts. Langsam und leise schleicht sie sich an - die Leseflaute.
Wenn sie erst einmal da ist, will hat sie es meist nicht eilig, wieder zu verschwinden. Die Leseflaute ist ein ganz eigenartiges Symptom unter uns Bücherwürmern - keiner weiß, woher sie kommt, aber jeder hatte sie schon mal. Um sie zu bekämpfen, gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten. Hier habe ich mal ein wenig 'Rüstwerkzeug' für euch aufgelistet, welches euch hoffentlich darin unterstützt, die Bücherleidenschaft wieder zu erwecken.

Handy weg!
Ernsthaft, es gibt kaum etwas, was mich mehr vom Lesen ablenkt als der ständige Blick auf mein Handy. Geht es euch auch so? Dann legt es doch einfach mal ganz weit weg, wenn ihr ein Buch zur Hand nehmt.
Reread
Wie bei einem guten Film habe ich auch manchmal Lust, ein gutes Buch noch einmal zu lesen - manche Geschichten sind einfach zu umwerfend, manche Charaktere so lieb gewonnen, dass man sie noch einmal erleben möchte. Schnappt euch doch mal wieder euer Lieblingsbuch!

Genre
Manchmal habe ich nicht von den Büchern, sondern vom Genre die Nase voll. Gerade im Bereich Erotik/New Adult ähneln sich die Strukturen und Formulierungen der Geschichten sehr häufig, so dass ab und an ein Wechsel ganz gut tut und vor allem frischen Wind ins Lesevergnügen bringt. Vielleicht möchtest du dich ja auch mal an ein ganz neues, unbekanntes Genre wagen?

Buchladen
Dieser Duft...im Normalfall bedeutet er: Du brauchst dringend einen zweiten Job, wenn du die alle wirklich kaufen willst! Während einer Leseflaute wirst du zwar sicher nicht wie sonst mit bergeweisen neuen Errungenschaften aus dem Buchladen nach Hause stiefeln, aber vielleicht stolperst du ja beim Stöbern über ein Schätzchen, dass Lust auf mehr macht. Noch dazu kann das Personal im Buchladen deines Vertrauens wertvolle Empfehlungen und Tipps bereit halten.

Leseprobe
Keine Lust auf den Buchladen? Ok, dann versuch es doch mal in der digitalen Bücherlandschaft. Ich gebe gerne meine Lieblingsbücher ein und schaue dann, welche mir bei Lovelybooks, Amazon und Co. unter "Ähnliche Artikel..." oder "weitere Vorschläge" angezeigt werden. Wenn mich ein Klappentext anspricht, landet die kostenlose Leseprobe gleich auf meinem E-Reader. Wenn sie mir nicht zusagt, kein Thema, wenn sie mich packt - prima, dann gleich weiterlesen!
 
Hörbuch
Hörbücher sind einfach die ideale Möglichkeit zu lesen, ohne wirklich zu lesen. Das Gefühl ist ein völlig anderes als ein Buch in der Hand zu halten, trotzdem kann man völlig in die Geschichte eintauchen. Wenn euch also ein Klappentext interessiert, schaut doch mal nach, ob es schon eine Hörbuchversion von dem Buch gibt.

Reihe
Ein vielleicht etwas seltsamer Tipp, aber mir hilft es: Wenn ich keine Lust habe zu lesen, suche ich mir eine Reihe, die interessant klingt. Denn eines ist klar: Wenn mir der Reihenauftakt gefällt, kann ich es vor Neugier kaum erwarten zu wissen, wie es weitergeht. Falls ihr euch zum Lesen des ersten Bandes nicht durchringen könnt, schaut doch nach, ob es eine Hörbuchversion gibt.

SuB 
Mein SuB (Stapel ungelesener Bücher) ist riesig. Das hat nicht nur etwas mit meinem absolut unkontrollierten Bücherkaufverhalten zu tun, nein, ich habe einfach gerne eine große Auswahl. Wenn ich abends um halb 10 plötzlich Lust auf einen Krimi verspüre finde ich es schön, mit einem Handgriff fünf verschiedene, ungelesene Bücher zur Hand zu haben. Stöbert doch einfach mal, welche Schätzchen sich nur einen Schritt von euch entfernt in eurem heimischen Regal befinden!
Ihr habt auf nichts davon Lust und überhaupt spricht euch die Hälfte sowieso nicht mehr an? Dann los, ausmisten! Große Auswahl hin oder her, wenn ein Buch bereits seit einem Jahr ungelesen herum steht, kann man den Begriff 'SuB-Leiche' getrost verwenden. Seid rigoros, schafft Platz und trennt euch von den Büchern, die ihr sowieso niemals lesen werdet.

Neuerscheinungen
Auch wenn euch vielleicht gerade nicht so nach Lesen ist: Werft doch mal einen Blick auf die Neuerscheinungen eurer Lieblingsautoren oder stöbert durch die Seiten der Verlage. Vielleicht ist ja etwas dabei, was euch anspricht - und Vorfreude ist schließlich die schönste Freude.

Pause zulassen
Ihr habt immer noch keine Lust zu lesen? Dann lasst es gut sein und erzwingt es nicht. Macht das, wonach euch gerade der Sinn steht. Suchtet Serien, geht zum Sport, klickt euch durch Youtube - irgendwann kommt das Lesevergnügen von ganz allein wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen